Mount Inspire - Insights

Black Site Konzeption

Im Falle eines Unfalls ist man besser vorbereitet und kann sofort mit Rettungsmaßnahmen beginnen. Das gilt auch für Katastrophen und Ereignisse, die ein Unternehmen betreffen oder unmittelbar berühren. Neben vielen anderen Maßnahmen ist eine klare Kommunikationsstrategie für diese plötzlichen Geschehnisse ein Muss. Andernfalls verliert man als Unternehmen die Souveränität über seine Darstellung in der medialen Landschaft.

Niemand wünscht sich eine Katastrophe herbei. Aber wenn sie doch eintritt, ist es gut zu wissen, was zu tun ist.

Mögliche Szenarien

Die möglichen Szenarien sind äußerst vielfältig und komplex. Abhängig von Unternehmensgröße und Art des „Katastrophenfalls“ ist das öffentliche Interesse unterschiedlich groß. Die Blacksite ist als Landingpage gedacht, die im Schadensfall sofort live geschaltet oder über die Startseite verlinkt werden kann. Diese Seite dient als zentraler Informationshub, alle Informationen werden dort gebündelt. So wird das Risiko von Falschinformationen oder einer unstrukturierten Kommunikation verhindert. Gleichzeitig gibt diese Seite dem Presse- und Social Media Team die Möglichkeit, aktiv einer Verlinkung zu setzen. Neben allgemeinen Informationen wird die Blacksite deshalb sukzessive erweitert, wenn neue Details über das Vorkommnis öffentlich werden. Das vereinfacht Kommunikationswege und schafft eine zentrale Kommunikationsdrehscheibe für alle Interessengruppen. Der schlimmste Fehler wäre das „Aussitzen“, eine verweigerte Kommunikation über den Vorfall. Auch eine verweigerte Kommunikation ist eine Botschaft, die aber immer negativ ausgelegt wird. Stellen Sie sich eine Pressekonferenz mit drei Rednern vor: Einer schweigt zu allen Fragen, der Zweite verstrickt sich in Widersprüche, macht falsche Anschuldigungen und redet sich so um Kopf und Kragen. Der Dritte spricht langsam, bedacht, strukturiert und gibt nur solche Fakten preis, die bereits für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Welcher möchten Sie sein?

Vorgehensweise einer Blacksite Konzeption

Wir entwickeln gemeinsam einen Szenario Plan, der unterschiedliche Unfälle / Vorkommnisse strukturiert abbildet. Dieser Plan dient als Basis jeglicher Kommunikationsstrategie und liegt einsatzbereit vor. Ausgehend davon werden nun Inhalte für die unterschiedlichen Szenarien / Empfänger erstellt. In einem jährlichen Zyklus werden der Szenario Plan und die erstellten Inhalte überprüft und ggf. angepasst / erweitert.

Anwendung der Black Site Strategie

Selbstverständlich ist die größte Hoffnung, dass der Szenario Plan und die erstellten Inhalte griffbereit in der Schublade verstauben und man die Strategie nie anwenden muss. 

Im Falle einer Katastrophe bekommt man durch einen detaillierten Szenario Plan dennoch große Sicherheit in der Bewältigung diverser Tasks. So kann die Blacksite schnell live geschaltet und über die Startseite prominent verlinkt werden. Deshalb ist es wichtig, dass MitarbeiterInnen an Schlüsselpositionen die Abläufe kennen und sofort agieren können. Mit der jährlichen Überprüfungen werden die Mitarbeiter – Social Media, Website Content, PR,, etc. – geschult und erhalten einen kurzen Handlungsleitfaden.